Volksschule und Kindergarten

Bezau

„Zusammenrücken von Kindergarten und Volksschule unter einem Dach.“

Das pädagogisch-räumliche Konzept für den Neubau der Volksschule und des Kindergartens Bezau haben wir wörtlich genommen. Der Baukörper vereint Volksschule und Kindergarten zu einem Lern- und Lebenshaus effizient auf einer geringen Grundfläche. Mit nur 616m² bebauter Fläche ist der Entwurf für den Neubau noch kompakter als das ehemalige Gemeindeamt an selber Stelle mit 643m² Grundfläche. Das Gebäude platziert sich selbstbewusst und doch zurückhaltend als städtebaulicher Abschlussstein der Dorfmitte an der westlichen Seite des Kirchplatzes. Der Haupteingang nimmt die Flucht des neuen Gemeindeamtes im Süden auf und öffnet  sich zur Seite des Friedhofes.

Der großzügige Vorplatz im Süden lädt durch die lockere Gestaltung und die Aufweitung der Begegnungszone zum Aufenthalt ein. Die klare und komprimierte Bauweise, sowie die großzügigen Einschnitte durch Loggien und Terrassen ermöglicht eine optimale Nutzung des Tageslichtes im Innenraum.

Der Entwurf adaptiert die ortstypische Bauweise mit Satteldach und erhöhtem Kniestock im Obergeschoss. Dies ermöglicht zum einen eine maximale Nutzung der Fläche im dritten Obergeschoss und lässt das Gebäude zum anderen optisch kleiner erscheinen, da das Geschoss auf der Längsseite nicht offensichtlich direkt als solches ablesbar ist.

Projektdetails

Projekttyp: Wettbewerb

Pläne