Streckhof mit Schnapsbrennerei

Weingraben

Der bestehende Streckhof der Familie sollte um ein Wohnhaus erweitert werden. Das Gebäude setzt sich behutsam zwischen die noch intakte Struktur der benachbarten Scheunen und verwendet dieselben Materialien: Holz und Ziegel. Die beiden Giebelwände sind aus 50 cm gebrannten Hochlochziegeln mit ungefärbtem Kalkzementputz außen und Lehmkalkputz innen verputzt. Das gesamte Obergeschoss und Dachgeschoss, sowie die Faltläden sind aus heimischer Weißtanne gefertigt. Der Fußboden im Erdgeschoß wurde mit der alten Technik der Lehm-Kaseinbeschichtung hergestellt. Handgefertigte Fliesen und Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen runden das auf natürliche Baustoffe ausgelegte Materialkonzept ab. Durch die großzügig öffenbaren, zurückversetzten Faltschiebeverglasungen zu beiden Seiten kann der gesamte Wohnbereich zum Garten geöffnet werden. Dies vermittelt nicht nur das angenehme Gefühl beinahe im Freien zu sitzen, sondern sorgt auch hervorragend für natürliche Ventilation in den warmen Sommermonaten.

Streckhof Schneider in Weingraben 

Im bestehenden Stadel daneben wurde die Schnapsbrennerei des Bauherrn als zurückhaltende, dunkel gefärbte Fichtenbox eingebaut. Hier wird der eigene Obstertrag zu erlesenen Kostbarkeiten destilliert. Am über 7 m langen Holztisch kann zudem ausgiebig verkostet und gefeiert werden.

Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben  Streckhof Schneider in Weingraben 

Projektdetails

Projektart: Realisierung
Fertigstellung: August 2018
Bauleitung: DI Georg Marterer

Pläne

Streckhof Schneider in Weingraben - Grundrisse Streckhof Schneider in Weingraben - Schnitte Streckhof Schneider in Weingraben - Lageplan